Rosengarten – Rozentuin

Ein niederländisch – deutsches Theaterprojekt mit 24 deutschen und niederländischen SeniorInnen und Jugendlichen in Amersfoort und Osnabrück/Hasbergen

Die Ortsbespielung „Rozengarten“ ist ein deutsch-niederländisches Theaterprojekt. Deutsche und niederländische Jugendlichen und Senioren machten sich zusammen an die Arbeit, ein Theaterstück zu entwickeln, das sich um die gemeinsame Geschichte im 2 Weltkrieg dreht. Dazu gehörten gemeinsame Recherche, Kennenlernen, Theaterarbeit und Improvisation.
Die Produktion fand zum größten Teil in den Niederlanden, in Amersfoort statt; untergebracht wurden alle deutschen Teilnehmer bei den niederländischen Teilnehmern und umgekehrt.
Der Spielort in den Niederlanden ist das Kamp Amersfoort, einehemaliges deutsches polizeiliches Durchgangslager und in Deutschland die Gedenkstätte „Augustaschacht“, ein ehemaliges Arbeitserziehungslager (in Hasbergen/ Osnabrück).

Thematisch geht es um Geschichten, die an beiden Orten stattgefunden haben können, Geschichten aus dem 2.Weltkrieg aus unterschiedlichen Sichtweisen der Menschen, die an diesen Orten eingesperrt waren und gearbeitet haben und ehemaliger Nachbarn. Der „Rozengarten“ war im Kamp Amersfoort eine Strafmaßnahme für Gefangene, die unbeweglich zwischen zwei engen Stacheldrahtzäunen stehen mussten. Er steht als Symbol für das faschistische System und beschreibt den inneren Zustand unterdrückter Menschen. Aber die zynische „blumige“ Bezeichnung impliziert auch die Hoffnung auf Freiheit und Glück.

Die TeilnehmerInnen haben gemeinsam mit den Künstlern eine Form gefunden, in der anhand von Theater, Musik, Videoprojektionen und Tanz Geschichten über traurige aber auch schöne, positiv verlaufene Menschenschicksale erzählt wird, die sowohl niederländische als auch deutsche ZuschauerInnen verstehen. Das Stück wird zum Teil auf Niederländisch, zum Teil auf Deutsch gespielt.

Der erste Teil der Musiktheaterstückes Rosengarten – Rozentuin wurde in der jeweiligen Gedenkstätte gespielt, der zweite Teil bestand aus eine Ortsbespielung des Außengeländes.

Künstlerische Leitung: Musiktheater Lupe (Katrin Orth, Ralf Siebenand) und Theo van Delf (Videokünstler)
Choreografie: Lenna Schouten, Katrin Orth
Projektleitung: Yolande C.M. Gaselaars, Dr. Michael Gander
Träger: Gedenkstätte Augustaschacht e.V. (Dr. M.Gander) und Nationaal Monument Kamp Amersfoort (Harry Ruijs), Scholen in de Kunst / Amersfoort

Das schreibt die NOZ

Rosengarten 1 Rosengarten 2 Rosengarten 3 Rosengarten 4 Rosengarten 5 Rosengarten 6 Rosengarten 7 Rosengarten 9

Das schreibt die NOZ