„Zurück zu Herrn Petersil: Er entführte seine kleinen Zuhörer in die Welt der Elfen und Zwerge, nahm sie mit auf eine Reise zu nordischen Seen, Bergen und Wäldern, wobei er seinem verzauberten Flügel traumhafte Melodien entlockte. Sein ständiger Begleiter, der Elf „Elfons“, faszinierte die Kinder dabei ebenso wie die kleinen Zaubertricks, die sich wie ein roter Faden durch die Aufführung zogen.
Fantasievoll auch die Requisiten: Ein müffelnder Schuh wurde zum Boot, ein Schal zum Ufer eines Sees und eine alte Decke zum Gebirge. Gespannt lauschten die Zuhörer der poetischen Begegnung zwischen Herrn Petersil und dem Elfen, die stets von bekannten Werken von Edvard Grieg und Ludwig van Beethoven untermalt wurden.
Die Faszination brachte am Ende ein Schüler auf den Punkt: „Ich finde, du kannst sehr gut spielen.“