Eine außergewöhnliche Produktion im Frühjahr 2010 war die Wohnzimmerbespielung

“Privataudienz”

Eine Wohnzimmerbespielung in 5 Häusern am Piesberg

Am Piesberg soll eine neues Vision von Gastlichkeit ins Rollen gebracht werden, indem die Anwohner zu besonderen kulturellen „Events“ in ihren Wohnzimmern einladen.
In den Wohnzimmern findet statt: die Moderation eines Carrera Wettrennens in Kunstsprache, die tänzerische Umsetzung von Benimmregeln am langen Tisch, die Vertonung des Lieblingsrezepts der Hausherrin mit Küchenutensilien unter der Leitung eines Dirigenten, ein akrobatisch anmutender Fensterputzer mit Cellobegleitung und die Geschichte der verpatzten Teilnahme an einer Ruderweltmeisterschaft. Dabei wird immer wieder die Rolle des Zuschauers in Frage gestellt: Voyeur, Berater oder Genießer?
Bei der Planung des Abends wurden Wünsche, Visionen und Ideen der Gastgeber berücksichtigt und in eine künstlerische Form gebracht.

Konzept und künstlerische Leitung: Imke Wedemeyer und Katrin Orth

Einführung in die Benimmregeln: Pia Brunhart
Moderatorin des Carrera Wettrennens: Rike Radloff
Benimmregeln am langen Tisch: Willem Schulz (Cello), Gudrun Soujon ( Tanz)
Koch und Vertoner des Lieblingsgerichts der Familie: Ralf Siebenand
Lesung, Rudern und Musik: Elisabeth Jarvers, Hans-Jürgen Thiemann, Michael Bublitz
Saxophonist: Uwe Seyfert
Streitendes Ehepaar: Gilla Frind, Volker Hunsche

Ein herzlicher Dank geht an die Familien Thate, Thiemann, Thorlienen, Imwalle, Sökeland und Olafs Familie, die ihre Wohnzimmer und Wintergärten trotz schlechten Wetters zur Verfügung stellten.

Nach der „echten Generalprobe“ durch den Schneematsch und – sturm fanden die weiteren Vorstellungen bei moderaterem Wetter vor ausverkauften Häusern statt.

Als Dank und Abschluss lud der „Koch“ Ralf Siebenand die beteiligten Familien ins Piesberger Gesellschaftshaus zu seinem legendären Schweinebraten ein.